artists by surname
artists by country
galleries by name
Bookmark setzen

russian deutsch english french spanish italian portuguese 
Menüsprache wählen / choose your interface language

Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer

Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?


» Password vergessen
» Registrierung

» Kontakt
» TOP 100
» News
» Unsere Unterstützer
» Impressum
» Datenschutzerklärung neu
» Bundesländer/Länder
» Künstlerliste
» Galerien / galleries
» Alle Kommentare
» Zufallskunstwerke!

Zufallsbild

with or without you (2005)
with or without you (2005)
Kommentare 0
meral

Werbung:



Partner / Service

artfolio.de das neue Künstler - und Kunstportal

15.12.2018, 01:44



Thalia. Die Erblühende (2010)
Vorheriges Bild:
Regentropfen Prelude. Chopin (2010)

 
 Nächstes Bild:
Die drei Elemente. Luft. Erde. Wasser. (2008)


Thalia. Die Erblühende (2010) - W. A. di Bolgherese

               

Thalia. Die Erblühende (2010)
Beschreibung: Oil and Gold on wood

80 x 100 cm

2010


Thalia. Die Erblühende

Thalia can refer to four distinct entities in Greek mythology, two of whom were daughters of Zeus, and a third of whom bore him sons. The name Thalia, or Thaleia (both pronounced /θəˈlaɪ.ə/) is spelled Θάλεια in Greek and derives from the same stem as θάλλειν "to bloom" she created comedy in Greece.

The Muse
Thalia was a rustic goddess, one of the three Graces, and the Muse of comedy and idyllic poetry. In this context, her name means “flourishing,” because the praises in her songs flourish through time. Thalia was the daughter of Zeus and Mnemosyne, the eighth-born of the nine Muses. In art, Thalia was portrayed holding a comic mask, a shepherd’s staff, or a wreath of ivy. According to pseudo-Apollodorus, she and Apollo were the parents of the Corybantes.


Thalia (gr. Θάλεια Thaleia „die Blühende, Fülle, froher Mut“) bezeichnet entweder eine der neun Musen oder eine der drei Chariten (Grazien)
Thalia als Muse
Sie war die Muse der komischen Dichtung und der Unterhaltung. Ihre Zeichen, mit denen sie dargestellt oder beschrieben wird, sind die komische Maske, der Efeukranz und der Krummstab des Schäfers. Sie gilt als ländliche Frau und ist wie alle Musen eine Tochter des Zeus und der Mnemosyne.

Dem Gott Apollo gebar sie die Korybanten, Priester, die sich selbst kastrierten, um ihrer Göttin Cybele näher zu sein. Der Name Thalia kommt vom griechischen θάλλω thallō, was so viel wie erblühen bedeutet. Später wurde Thalia allgemein als die Beschützerin aller Theaterspielstätten angesehen.
Schlüsselwörter: W.A., di, Bolgherese, 2010, Thalia, Die, Erblühende, Tochter, des, Zeus, Griechische, Mythologie, Chariten, Muse, der, komischen, Dichtung, Realismus, Symbolismus, Surealismus, realism, surrealism, symbolism, poem, poesie, greek, myth, Frau, woman, akt, nude, Orchidee, Blumen, flowers, Blüten, bloom, blau, blue, Portait, porträt, Illustration, Menschen, people, oil, öl, oel, wood, Holz
Datum: 01.06.2010 20:56
Hits: 44332
Bewertung: 5.00 (10 Stimme(n))Bewertung: 5.00 (10 Stimme(n))
Dateigröße: 435.7 KB
Hinzugefügt von: Bolgherese    


Farbtonsuche
Häufigkeit:  
[Häufigkeit: 1043 Pixel]  Suche Bilder mit diesem Farbton [Häufigkeit: 890 Pixel]  Suche Bilder mit diesem Farbton [Häufigkeit: 851 Pixel]  Suche Bilder mit diesem Farbton [Häufigkeit: 594 Pixel]  Suche Bilder mit diesem Farbton [Häufigkeit: 546 Pixel]  Suche Bilder mit diesem Farbton [Häufigkeit: 524 Pixel]  Suche Bilder mit diesem Farbton [Häufigkeit: 509 Pixel]  Suche Bilder mit diesem Farbton [Häufigkeit: 413 Pixel]  Suche Bilder mit diesem Farbton [Häufigkeit: 360 Pixel]  Suche Bilder mit diesem Farbton [Häufigkeit: 355 Pixel]  Suche Bilder mit diesem Farbton

Wenn Sie eine Bewertung abgeben wollen, müssen Sie sich erst einloggen!
kostenlos registrieren können Sie sich hier:
Registrierung


Gefunden: 1 Kommentar(e) auf 1 Seite(n).
Angezeigt: Kommentare 1 bis 1.
Kommentare pro Seite: 

Autor: Kommentar:
Gunther Mildenberg
Member

Registriert seit: 23.11.2007
Kommentare 28
Ein beeindruckendes Kunstwerk!

Die Erblühende Thalia, welch creative und gekonnte - meisterliche Umsetzung. Bravo.
15.01.2012 09:51 Offline Gunther Mildenberg gunther.mildenberg at yahoo.de


Wenn Sie einen Kommentar abgeben wollen, müssen Sie sich erst einloggen!
Kostenlos registrieren können Sie sich hier:
Registrierung


Vorheriges Bild:
Regentropfen Prelude. Chopin (2010)

 
 Nächstes Bild:
Die drei Elemente. Luft. Erde. Wasser. (2008)


 

   




Impressum Kontakt News Gästebuch Unsere Linkhitlist Unser Banner

Senden Sie Ihre E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Webmaster@Artgalerie-Deutschland.de
Copyright © 2000-2006 Artgalerie-Deutschland und teilnehmende Künstler

Durchsuchen Sie das Internet:

Google
 
Web www.artgalerie-europa.de



Premium-Partner: